Montag, 10. Juni 2019

Pfingst-Ausflug

Bei mittelmässig schönem Wetter starten mein Kollege und ich die Pfingstreise. 
08:38 ab Winterthur über St. Gallen und Chur nach Disentis (mit nur 1 x umsteigen).
In Disentis nehmen wir das Mittagessen im Restaurant Alte Bündnerstube ein. Es hat sich gelohnt. Feines Essen in einem geschichtsträchtigen Haus (Zitat):

"Alte Bündnerstube - Veglia Stiva Grischuna, ehemals Restaurant "Zum Löwen".
Unterhalb der ehrwürdigen Abtei (7. Jh.) gelegen, ist dieses Haus eines der ältesten noch erhaltenen Gasthäuser von Disentis/Mustér. Es wurde im Bauernrokoko von Fidel Condrau nach dem Franzosenbrand von 1799 zwischen 1810 und 1820 erstellt.

Die schön getäfelte Decke von 1804 und 1805 zeigt die Wappen der alten rätoromanischen Geschlechter Condrau und Monn.
Der Specksteinofen mit den Initialen des Erbauersund der Jahreszahl 1801 sowie die Butzenscheiben geben dem Raum eine besonders ehrwürdige Note."

Weiterfahrt über den Oberalppass (schneebedeckt) nach Andermatt. Von dort nach Göschenen - umsteigen auf die alte Gotthardstrecke und zurück nach Zürich-Winterthur. Dank Spezialticket von der Post fahren wir diese schöne Strecke zu einem Sonderpreis in 1. Klasse.

Ich erlaube mir, ein Bild von Rhb.ch einzufügen und gehe davon aus, dass ich damit keine Rechte verletzte, sondern nur Reklame für eine der schönsten Bahnstrecken der RhB mache.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen