Dienstag, Januar 4

Oh du schöne elektronische Welt

 

Salt Mobile – Wikipedia

 Mobilabos, Internet und Digital-TV – Sunrise

Wer mich kennt weiss, dass ich sehr gerne Elektronikdinge habe und mich auch gerne in der virtuellen Welt bewege. 

Im Herbst 20 hatte ich meinen Provider zu Salt gewechselt. Ein fantastischer Preis. 39.95 für Internet, TV und Telefon plus 29.95 für Mobile, also knapp 70 Franken im Monat. So weit so schön. Alles hat eigentlich fast ein Jahr gut funktioniert. Ich hatte mich daran gewöhnt, dass die TV-Kanäle nicht so bequem aufgerufen werden konnten wie bei Swisscom. Knapp ein Jahr später wurde der Internetempfang und insbesondere mein Sonos-Gerät häufig unterbrochen oder war schwach. Die Zustellung eines Ersatz-Routers hat auch nicht geholfen. So entschied ich mich im Oktober 21, Salt schriftlich eingeschrieben zu kündigen. Leider muss man dies aber tefonisch tun. Küdigung also im November nochmals per Telefon mit Datum 31.1.22. Dabei hatte ich nicht bedacht, dass der neue Provider ebenfalls den Steckplatz 1 auf der Glasfaserdose benötigt.

Der Vertragsabschluss bei Sunrise war dank eines sehr kundenfreundlichen jungen Mannes sehr einfach abgelaufen. Ich entschied mich spontan auf den 5. Januar 22 für Sunrise. Es brauchte dann wiederum x Telefonate mit Salt, bis der Steckplatz per 31.12.21 frei gegeben wurde. Damit hatte ich 'natürlich' keine Internetverbindung mehr. 

Bei Sunrise entschied ich mich, die Geräte an die Kiosk-Adresse im Neuwiesenzentrum zustellen zu lassen. So könnte ich mit dem Migroswägeli ganz bequem das Paket in Empfang nehmen. Doch ich habe nicht mit der Komplexität von Systemen gerechnet. Der Kiosk gehört zu Press & Books, das Kassensystem aber scheinbar zu Valora. Von Sunrise habe ich einen 5stelligen Zahlencode erhalten, die Kioskfrau bzw. ihr Kassensystem wollte aber unbedingt einen QR-Code. Mit 4 Telefonaten kamen Sunrise und ich überein, dass mir das Paket nochmals neu an meine normale Adresse zugestellt werden wird und der Kiosk das andere Paket zurück sendet. Ich will mal sehen, ob dann die Installation (vorgesehen auf 5. Januar 22) einfach funktioniert.

Das Internet nutze ich zur Zeit über den Hotspot von meinem iPhone.

Die Geräte von Sunrise sind Sunrise und Post sei dank sehr schnell heute 5.1.22 angekommen. Dank lieben Nachbarn stand das grosse Paket heute bereits vor meiner Wohnungstüre. Alles eigentlich kein Problem......es ist ja nicht das erste Mal, dass ich solche Geräte zusammenstecke bzw. verbinde. Da aber WLAN nicht funktionierte: Telefon mit einem sehr freundlichen Mann bei Sunrise > nach einer Weile teilt er mir mit, dass die Steckdose zuerst für eine 10 GB-Leistung vorbereitet werden müsse. Stadtwerk Winterthur werde mir in zwei Tagen mitteilen, wenn es bereit ist. GEDULD GEDULD.....habe ich zum Glück. 

Keine Kommentare:

Zurückblicken

Wenn man alt wird bzw. es bereits ist, dann schaut man unwillkürlich öfters zurück. Das geht mir auch so. Das bedeutet jedoch nicht, dass ic...