Donnerstag, April 16

Wie das Leben so spielt

 Manchmal verschlägt einem das Leben irgendwohin

1982 hatte ich zuletzt in Bassersdorf gewohnt. Jene Wohnung bzw. das Haus wurde abgerissen. Da ich oft im Restaurant Pöstli in Baltenswil verkehrte, liess ich es alle wissen: ich suche eine Wohnung, aber auf keinen Fall eine, die ein stures Waschküchenregime hat. So kam es, dass die Wirtin vom Pöstli, Helene Humm mich fragte, ob ich nicht ihre Wirtewohnung in Restaurant Vogelsang mieten möchte. Sie würde mit ihrem Mann Walo das Restaurant Vogelsang in Winterthur übernehmen, würde aber selber in Nürensdorf wohnen bleiben. 

 untere Vogelsangstrasse 131

Winterthur?? Was ums Himmelsgottswillen soll ich denn in Winterthur? Ich kannte die Stadt nur ganz am Rande vom Militär her und hatte sie als düster und grau (oder vielleicht militärgrün) in Erinnerung. Aber die Wohnung mal anschauen, das wollte ich doch. Da mir diese auf Anhieb sehr gut gefallen hat, entschloss ich mich schweren Herzens für einen Umzug nach Winterthur - und hier lebe ich jetzt seit 38 Jahren.
Von der unteren Vogelsangstrasse 131 zog ich 1985 an den Eichenweg 14, 1994 dann in eine Eigentumswohnung an der Ibergstrasse 51 und seit April 2018 lebe ich in einer kleinen Wohnung an der Gertrudstrasse 5.


Keine Kommentare: